Beeinträchtigung als Metapher in der Sprache

Der Vortrag handelt von Inklusion und Integration und dem Unterschied zwischen behindert und beeinträchtigt.

Er geht auf die verschiedenen Phrasen über behinderte Menschen ein.

Er deckt aber auch Phrasen in Alltagssprache, Kunst und im politisch linken Diskurs auf, die Beeinträchtigung als Metapher zur Abwertung oder Vertuschung nutzen.

Außerdem geht der Vortrag auf Gendern und Barrierefreiheit ein.

Daniel Horneber (35) ist Erzieher und Behindertenaktivist. Er ist ein weißer heterosexueller cis-Mann und ein behinderter Mensch.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.